Golf-Profi Florian Fritsch zu Gast beim GC Schaumburg

26 Jun

posted by

Categories: Allgemeines, Top-Infos, Turnierberichte

Comments: 0

Florian_Fritsch_1Er begann 1995 als 10jähriger mit dem Golfspiel und hat seitdem nach eigenem Bekunden „keinen Schwung bereut“. Im Januar 2009 machte er sein Hobby zum Beruf. Seit dem spielt er auf den verschiedensten Touren Europas und darf (Zitat) „etwas für mich Besonderes machen – nämlich Golf spielen als Profi, meinen Lebensunterhalt verdienen und meine ganz persönlichen Träume erfüllen“.

Am vergangenen Samstag war Florian Fritsch, Golfprofessional und BMW-Markenbotschafter, zu Gast im Golfclub Schaumburg. Der sympathische 32jährige setzte mit seiner Anwesenheit das Sahnehäubchen auf den Turniertag anlässlich des BMW Golf Cup International.

Florian_Fritsch_2Als der Heidelberger gegen 10.00 Uhr auf der Anlage eintraf, waren schon zahlreiche Turnierteilnehmer gestartet. Von Kai Kording ließ er sich zunächst den Platz zeigen und zeigte sich von der Schwierigkeit der einen oder anderen Bahn durchaus beeindruckt. Für jeden Flight hatte er ein freundliches „Guten Morgen“ parat und zeigt sich danach auch am gesamten weiteren Tag als sehr angenehmer, offener und völlig Star-Allüren-freier Gesprächspartner.

Am Loch 18 stand Fritsch für ein gemeinsames Foto mit jedem eintreffenden Flight zur Verfügung, ließ sich gern und schnell in Gespräche verwickeln, die sich nicht zwingend immer nur um Golf drehten. Natürlich nahm er auch hin und wieder einen Schläger in die Hand und demonstrierte den einen oder anderen gekonnten Schlag.

DSC_0110

 

Am Abend nahm Florian Fritsch an der Siegerehrung teil und gratulierte allen Siegern und Platzierten zu ihren Ergebnisen. Dass er zuvor unter der Moderation von Werner Anhut die Fragen Golferinnen und Golfer ausführlich, engagiert und mit viel Humor beantwortete, rundete den Tag vollends ab.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Logo-Dachdecker-Henke Logo-CaddyCool          Pompe2